Waren Sie vielleicht auf der Suche nach Movies-Net.com für Netflix USA?

Restless Creature: Wendy Whelan

Dokumentation, 2016, 93 Minuten
Restless Creature: Wendy Whelan
Nach 30 Jahren beim New York City Ballet erfindet sich die gefeierte Tänzerin Wendy Whelan in einer neuen Phase ihres Lebens als Künstlerin von Grund auf neu.
Der/die Dokumentation Restless Creature: Wendy Whelan erschien 2016 und dauert 93 Minuten.
HDUHD 4KHDRDOLBY VISIONDOLBY SURROUNDDOLBY ATMOS

Restless Creature: Wendy Whelan auf IMDB

Score: 7.4 des 10

Documentary on the great American Ballerina Wendy Whelan

Schauspieler in Restless Creature: Wendy Whelan

Regisseure

Audio und Untertitel

Audio: Englisch
Untertitel: Französisch;Deutsch;Italienisch;Englisch

Mehr wie Restless Creature: Wendy Whelan

Der Score, der oben neben dem Titel angegeben ist, basiert auf dem durchschnittlichen Score von Netflix, Moviemeter und IMDB. Es ist ein Wert zwischen 0 und 5.

Neue Releases per E-Mail?

Erhalten Sie jede Woche eine E-Mail mit allen neuen Filmen und Serien, die Netflix in der Woche herausgebracht hat.

Klicken Sie hier , um sich kostenlos anzumelden.

Jeffrey Epstein: Stinkreich
Diese Dokuserie erörtert anhand von Berichten von Opfern die Frage, wie Jeffrey Epstein seinen Missbrauch mithilfe von Geld und Einfluss so lange geheim halten konnte.
Ben Platt Live from Radio City Music Hall
Mit einer kompletten Band und Schlagfertigkeit gewährt Ben Platt mit Songs von seinem Debütalbum „Sing to Me Instead“ auch persönliche Einblicke in sein Leben.
Gerichtsverfahren in den Medien
Diese True-Crime-Dokuserie beleuchtet die Frage, wie die Medien die Urteile in einigen der spektakulärsten Gerichtsprozesse aller Zeiten beeinflusst haben könnten.
BECOMING – Meine Geschichte
Michelle Obama gewährt auf ihrer Lesereise für „BECOMING: Meine Geschichte“ persönliche Einblicke in ihr Leben, ihre Hoffnungen und ihre Verbindungen zu anderen Menschen.
Cyntoia Brown: Die Geschichte einer begnadigten Mörderin
Als 16-Jährige wird Cyntoia Brown zu lebenslanger Haft verurteilt. Doch ihre Kindheit, fetale Alkoholeffekte und das US-Rechtssystem werfen Zweifel an ihrer Schuld auf.